-8:5 Heimsieg gegen die Rheinteufel Köln

02.12.18

Starke Mannschaftsleistung bringt einen 8:5 Rückspielsieg gegen die Rheinteufel Köln.
 
Ice Crash Dummies - Rheinteufel Köln
 
8:5 ( 1:1 / 3:1 / 4:3 )
 
Tore:
 
1.Drittel:
1:0 SH1 05:11 #20 Ignatius Meyer (#88 Frederik Schnee, #38 Martin Verpoort)
1:1 EQ 15:47 #93 Chris Rader (#47 Nicolas Berben, #76 Marco Nosber)
 
2.Drittel:
2:1 EQ 01:55 #76 Thorsten Andreas (#38 Martin Verpoort, #25 Laurin Haß)
2:2 EQ 11:48 #81 Marvin Küsters (#60 Tim Münchrath
3:2 EQ 16:57 #24 Michael Puts (#66 Marcel Ziech, #21 Tobi s Andratschke)
4:2 EQ 18:30 #34 Simon Pazynski (#20 Ignatius Meyer, #8 Rene Ramackers)
 
3.Drittel:
4:3 PP1 02:27 #81 Marvin Küsters (#33 Kai Fröbel, #76 Marco Nosber)
4:4 EQ 06:55 #47 Nicolas Berben 
5:4 EQ 08:22 #24 Michael Puts (#15 Daniel Keil)
6:4 EQ 12:25 #69 Manuel Fichtner (#38 Martin Verpoort, #86 Yannick Tapper)
6:5 EQ 18:55 #81 Marvin Küsters (#93 Chris Rader)
7:5 EQ 19:13 #88 Frederik Schnee (#86 Yannick Tapper, #38 Martin Verpoort)
8:5 EQ 19:43 #88 Frederik Schnee (#69 Manuel Fichtner, #38 Martin Verpoort)
 
Strafen:
Ice Crash Dummies 6
Rheinteufel Köln 6
 
Man of the Match:
#38 Martin Verpoort
0 Goals 5 Assist
 
MVP's des Spiels:
1. #38 Martin Verpoort 
2. #81 Marvin Küsters
3. #88 Frederik Schnee 
 
Zuschauer:47 ( ein großen Dank an alle die da waren und uns unterstützt haben, auch an die icehopper)
 
Nächste Spiel:
10.01.19 Donnerstag 
Ice Tigers Solingen - Ice Crash Dummies
Bully: 19:30 Uhr 
Eishalle Solingen 
_____________________________________________________________

-Knapper 7:8 Auswärtssieg in Köln

25.11.18

Dummies beweisen Moral und erkämpfen nach starkem letzten Drittel 3 Punkte in Köln

Rheinteufel Köln - Ice Crash Dummies
 
7:8 ( 2:1 / 4:2 / 1:5 )
 
Tore:
 
1.Drittel:
1:0 SH1 03:27 #93 Chris Räder (#73 Markus Löffelsend)
2:0 EQ 11:12 #5 Robert Beaudion
2:1 EQ 15:56 #15 Daniel Keil (#69 Manuel Fichtner, #88 Friederik Schnee)
 
2.Drittel:
3:1 PP1 02:56 #73 Markus Löffelsend (#81 Marvin Küsters, #5 Robert Beaudion)
4:1 EQ 06:49 #16 Oliver Horst (#81 Marvin Küsters)
4:2 EQ 07:55 #86 Yannick Tapper (#20 Ignatius Meyer)
4:3 EQ 09:07 #24 Michael Puts (#96 Volker Naß, #68 Andre Walter)
5:3 EQ 11:15 #81 Marvin Küsters (#73 Markus Löffelsend)
6:3 EQ 13:38 #23 Robin Kleisinger (#81 Marvin Küsters, #73 Markus Löffelsend)
 
3.Drittel:
7:3 EQ 02:30 #76 Marco Nosber (#93 Chris Rader)
7:4 PP1 04:26 #24 Michael Puts 
7:5 EQ 05:20 #34 Simon Pazinsky (#24 Michael Puts)
7:6 EQ 06:01 #88 Frederik Schnee (#15 Daniel Keil)
7:7 PP1 09:53 #38 Martin Verpoort (#2 Lisa Frühe)
7:8 EQ 13:03 #96 Volker Naß (#21 Tobias Andratschke, #38 Martin Verpoort) 
 
Strafen:
Rheinteufel Köln 18
Ice Crash Dummies 24
 
Zuschauer: 20
 
Man of the Match:
#24 Michael Puts
2 Goals 1 Assist
 
MVP's des Spiels:
1. #24 Michael Puts 
2. #81 Marvin Küsters
3. #73 Markus Löffelsend
 
Nächste Spiel:
01.12.18 Samstag 
Ice Crash Dummies - Rheinteufel Köln
Bully: 20:15 Uhr 
Außenzelt Grefrath 
 
___________________________________________________________________________

-1:8 Auswärtssieg in Solingen

13.11.18

Spielbericht!
Starker 1:8 Auswärtssieg bei den Solinger Dragons
Am gestrigen Montagabend stand das 2. Ligaspiel für die Dummies in dieser Saison auf dem Programm. Es ging nach Solingen zu den Dragons. Mit exakt 3.Reihen und 2 Goalies startete man ins 1. Drittel. Bereits von Anfang an legten die Dummies ein hohes Tempo vor, mit enormen Zug zum Gegnerischentor. In der 6. Spielminute der Führungstreffer für die Gäste. 0:1 Torschütze #15 Daniel Keil auf zuspiel von #69 Manuel Fichtner und #68 Andre Walter. Gerade mal 98 Sekunden nach der Führung erneut die Scheibe im Tor der Solinger. #24 Michael Puts spielte die Scheibe von hinten raus auf #66 Marcel Ziech, der seinen eigenen Appraller durch die Beine von Schlussmann #94 Philipp Pfundstein zum 0:2 einschieben konnte. 
Nun kamen die Dragons auch besser ins Spiel und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten die #37 Dieter Ramackers auf Seiten der Dummies und #94 Philipp Pfundstein auf Seiten der Dragons immer wieder parrieren konnten. In der 17. Spielminute der nächste Treffer für die Ice Crash Dummies. #34 Simon Pazynski legte schön auf #36 Sascha Heußen ab, der das Hartgummi direkt in die Maschen beförderte.
Mit 0:3 und einer fairen Partie ohne Strafen ging es in die erste Pause.
Im Mittelabschnitt spielten beide Teams weiter aktiv nach vorne. In der 26 Spielminute gelang #69 Manuel Fichtner das 0:4 für die Gäste. Das Zuspiel kam von #15 Daniel Keil und #68 Andre Walter. Diesmal nur 66 Sekunden später erneut ein Tor. Diesmal konnten die Hausherrn Jubeln und einen kleinen Patzer der Abwehr und des Goalies zum 1:4 ausnutzen. Torschütze #10 Sabastian Hamacher. Genau bei Mitte des Spiels der typische Goaliewechsel bei den Dummies. Für den Stark haltenden #37 Dieter Ramackers kam #41 Christopher Schroeder zwischen die Pfosten. Das Tor der Solinger sollte dennoch nur kurz für Hoffnung sorgen, denn in der 34. Spielminute konnte #15 Daniel Keil den alten vier Toreabstand wieder herstellt. Mit einem satten Handgelenkschuss haute er die Scheibe in den Winkel. Die Vorarbeit kam von #38 Martin  Verpoort. Mit einem beachtlichen 1:5 ging es in die nächste Pause. 
Im Schlussabschnitt sorgten die Dummies weiter für klare Verhältnisse. Das 1:6 nach knapp 2 gespielten Minuten im letzten Drittel. Mit seinem Hattrick am Abend war es erneut #15 Daniel Keil, auf zuspiel von #74 Martin Thöne und #20 Ignatius Meyer. Das halbe Dutzend war also voll und sollte immer noch nicht das Ende sein. In der 46 Spielminute dann die erste Hinausstellung im Spiel. Es traff die #76 Markus Bonn der Solinger Dragons. Im darauf folgenden Überzahlspiel konnten die Dummies jedoch keinen weiteren Treffer erzielen. Aber nur wenige Sekunden nach Ablauf der Strafe war es mit seinem vierten Treffer im Spiel, erneut #15 Daniel Keil der den Puck ins Tor schoss. Die Vorlage kam wieder von #74 Martin Thöne und #69 Manuel Fichtner. In der letzten Spielminute dann der Schlusspunkt. Beim 1:8 wurde die Scheibe von #21 Tobias Andratschke vom Bully weg gespielt, perfekt auf #66 Marcel Ziech welcher zurück an die Blauelinie auf #38 Martin Verpoort passte und dieser mit einem satten Schlagschuss durch die Beine von #94 Philipp Pfundstein das Tor erzielte. Am Ende ein verdienter Auswärtssieg der Dummies und ein sehr faires Spiel mit nur 1 Strafe auf Seiten der Solinger. Schlussmann #41 Christopher Schroeder verbuchte am Ende einen 30 Minuten Shoutout.
 
Solinger Dragons - Ice Crash Dummies
 
1:8 (0:3 / 1:2 / 0:3)
 
Tore:
 
1.Drittel 
 
0:1 EQ 05:37 #15 Daniel Keil (#69 Manuel Fichtner, #68 Andre Walter)
 
0:2 EQ 07:15 #66 Marcel Ziech (#24 Michael Puts)
 
0:3 EQ 16:13 #36 Sascha Heußen (#34 Simon Pazynski)
 
2.Drittel
 
0:4 EQ 05:30 #69 Manuel Fichtner (#15 Daniel Keil, #68 Andre Walter)
 
1:4 EQ 06:36 #10 Sabastian Hamacher
 
1:5 EQ 13:03 #15 Daniel Keil (#38 Martin Verpoort)
 
3.Drittel 
 
1:6 EQ 02:17 #15 Daniel Keil (#74 Martin Thöne, #20 Ignatius Meyer)
 
1:7 EQ 11:50 #15 Daniel Keil (#74 Martin Thöne, #69 Manuel Fichtner)
 
1:8 EQ 19:07 #38 Martin Verpoort (#66 Marcel Ziech, #21 Tobias Andratschke)
 
Strafen:
Solinger Dragons 2
Ice Crash Dummies 0
 
MVP's:
1. #15 Daniel Keil 
2. #41 Christopher Schroeder
3. #37 Dieter Ramackers
 
Man of the Match:
#15 Daniel Keil 
4 Goals 1 Assist
 
Zuschauer: 4
 
Nächste Spiel:
25.11.18 Sonntag 10:00 Uhr*
Rheinteufel Köln  - Ice Crash Dummies
Kölnarena 2
______________________________________________________________________

- 5:1 Auftaktsieg für die Dummies

03.11.18
 
Spielbericht!
 
Dummies mit starkem 5:1 Auftaktsieg gegen die Solinger Ice Tigers 
 
Zum Saisonstart ging es gestern Abend (Bully 20:45) in Grefrath aufs Eis. Rein ins 1. Drittel, wo beide Mannschaften sehr  hektisch und nervös begannen. Beidseitig unterliefen immer wieder  Fehlpässe und ermöglichten nur vereinzelte Torchancen. Dies hatte zur Folge, dass es mit 0:0 in die erste Pause ging. Zum 2. Spielabschnitt wechselten die Hausherren ihren Goalie. Für #37 Dieter Ramackers kam #41 Christopher Schroeder zwischen die Pfosten. Bereits zu Beginn bekamen die Dummies einige Strafen, was es noch schwieriger machte ins Spiel zu finden. Immer wieder saß ein Schwarz/Gelber auf der Bank und nach 06:30min konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Torschütze #22 Thomas Niemz auf zuspiel der #10 Sven Eret und #31 Janek Struchholz. Auch nach der Führung ging das muntere Strafbanksitzen weiter. Diesmal traf es aber meist beide Seiten. Erst in der 38. Spielminute dann endlich die Erlösung und das erste Saisontor für die Ice Crash Dummies. Einen Schuss von der blauen Linie netze #38 Martin Verpoort zum 1:1 Ausgleich ein. Die Vorarbeit kam von #15 Daniel Keil und #20 Ignatius Meyer. Mit dem aktuellen Spielstand ging es in die 2. Drittelpause. Zu diesem Zeitpunkt war es ein ausgeglichenes und verdientes Unentschieden. Im Schlussabschnitt sollte dann aber endlich der Knoten platzen. Die Dummies blieben von der Strafbank weg und kamen endlich in ihren Spielfluss.  Bei 50:48 war es soweit. Der Führungstreffer war längst fällig. Vom Bully im Solinger Drittel ging es ganz schnell. Die Scheibe ging an die Blauelinie, von dort aus legte #38 Martin Verpoort auf #66 Marcel Ziech. Dieser musste dem freistehenden #7 Boza Mihajlovic nur noch den Puck auflegen. Der wiederum netzte Eiskalt die Scheibe aus kürzester Distanz oben links ins Eck. Powerplaytor Nummer 1. Nur knapp 3. Minuten später der Versuch der Tigers sich in Untertahl zu befreien ging redlicher nach hinten los. Der Puck landete bei #20 Ignatius Meyer der sich ein Herz faste und das Hartgummi in die Maschen dreschte. Spielstand 3:1. Ab dann merkte man den Gästen an, das die Kraft ein  wenig nach ließ und der Vorteil von 4 Reihen bei den Ice Crash Dummies sich ausspielte. Genau 60 Sekunden später ein schön herausgespieler Angriff über #38 Martin Verpoort der auf #74 Martin Thöne spielt, der wiederum den einlaufenden #69 Manuel Fichtner bedient und zum 4:1 einschieben kann. Kurz vor Ende des Spiels war erneut #69 Manuel Fichtner zur Stelle und markierte das 5:1. Das zuspiel hier kam von #34 Simon Pazynski und #20 Ignatius Meyer. Ende war aber immer noch nicht, denn #69 Manuel Fichtner  netzte zum vermeidlichen Hattrick und 6:1 ein, doch das Tor fiel 1 Sekunde nach Ablauf der Zeit. Somit blieb es am Ende beim hoch verdienten 5:1 Erfolg der Ice Crash Dummies.
 
Ice Crash Dummies - Solinger Ice Tigers
 
5:1( 0:0 / 1:1 / 4:0 )
 
Tore:
 
2.Drittel
0:1 ES 06:30 #22 Thomas Niemz (#10 Sven Eret , #31 Janek Struchholz)
 
1:1 ES 18:00 #38 Martin Verpoort (#15 Daniel Keil , #20 Iganiuts Meyer)
 
3.Drittel 
 
2:1 PP1 10:48 #7 Boza Mihajlovic ( #66 Marcel Ziech , #38 Martin Verpoort)
 
3:1 PP1 14:52 #20 Ignatius Meyer 
 
4:1 ES 15:52 #69 Manuel Fichtner (#74 Martin Thöne , #38 Martin Verpoort)
 
5:1 ES 59:22 #69 Manuel Fichtner (#34 Simon Pazynski , #20 Ignatius Meyer)
 
Strafen:
Ice Crash Dummies 20
Solinger Ice Tigers 10
 
MVP:
1. #20 Ignatius Meyer
2. #38 Martin Verpoort
3. #69 Manuel Fichtner
 
Zuschauer: 30
 
Schiedsrichter: Udo Tursas / Jr. Tursas 
 
Nächste Spiel: 
Montag 12.11.18 
Bully: 21:15 Uhr
Solinger Dragons - Ice Crash Dummies
 
 
________________________________________________________________

-Team Fotos online !

26.10.18

Ice Crash Dummies präsentieren Euch den aktuellen Kader 18/19  Im zuge dessen absolvierte das Team in der letzten Woche ein Mannschaftsshooting.

die Bilder könnt Ihr euch absofort anschauen unter:

--> Kader 18/19

_______________________________________________________________

-500ter Marke durchbrochen!

23.10.18
 
Am späten Montagabend war es soweit. Die Fünfhunderste Gefällt mir Angabe auf unserer Facebookseite ist gefallen. Bereits ein Tag später stehen wir aktuell bei 520 Likes. 
 
Wir bedanken Uns dafür und freuen uns gemeinsam mit Euch auf die neue Saison 18/19 in der RHL 2. 
 
_______________________________________________________________

-Trainingsauftakt bei den Ice Crash Dummies

20.10.18

Nicht wie ursprünglich geplant im Außenzelt sondern in der Eishalle in Grefrath, geht es für die Jungs um Kapitän Michael Puts heute Abend von 21:30 - 22:30 Uhr auf das Eis. 
 
Aufgrund der Wetterlage konnte die Eisaufbereitung im Außenzelt erst jetzt begonnen werden. Die Verantwortlichen des Eissportzentrum Grefraths konnten uns aber eine Eiszeit in der Halle als Ersatz bieten. 
 
Das Training am Montag 22.10.18, 22:15 - 23:15Uhr wird ebenfalls ausfallen. Erst ab dem 27.10.18 Samstags geht es mit dem normalen Trainingsplan in Grefrath weiter. 
 
_______________________________________________________________

-Erweiterte Trainingszeiten!

14.10.19

Ice Crash Dummies erweitern ihre Trainingszeiten und trainieren absofort auch Donnerstags von 21:45 - 22:45 Uhr in Krefeld.
 
Die Verantwortlichen und das Team sind der Meinung, dass eine weitere Eiszeit das Gefüge  stärken wird und eine optimale Voraussetzung für die Zukunft schafft.
Außerdem kann man sich so noch besser auf jedes einzelne Ligaspiel vorbereiten um dem Ziel, Ligaaufstieg näher zu kommen. Vielleicht geliengt es uns ja in dieser Saison.
 
Die Trainingszeiten findet ihr in den kommenden Tagen auf unserer Hompage, ebenfalls unter der Rubrik Training. Für Gastspieler die beim Training teilnehmen wollen gilt gleiches wie in Grefrath. Eine Vorab Anmeldung ist erforderlich und die Kosten liegen bei 15€ pro Einheit. 
_______________________________________________________________

-Fanshop feiert Eröffnung!

26.09.18

Seit heute könnt Ihr in unserem Fanshop die ein oder anderen Artikel erwerben und Euch für Zuhause oder für unterwegs ausstatten.

--> Fanshop

_________________________________________________________________

-Spielplan und Trainingszeiten online!

25.09.18

Ab sofort könnt Ihr den Spielplan zur neuen  RHL 2 Saison 18/19 Und den Trainingsplan der Ice Crash Dummies unter folgenden Links erreichen:

--> Spielplan

--> Training

_______________________________________________________________

-Ice Crash Dummies wechseln Ihr Zuhause!

21.09.18

 
Neue Saison, neuer Standort. Dies ist nach langjähriger Partnerschaft mit der Enni Eiswelt Moers seit gestern gewiss. 
 
Zuletzt wurde alles um den Verbleib in Moers getan, doch dort konnte man uns aufgrund der Mehrzeiten des GSC Moers keine vernünftigen Zeiten mehr anbieten, so dass wir uns um adäquaten Ersatz kümmern mussten. 
 
Gefunden wurde dieser im Eissport & EventPark Grefrath. 
 
Michael Puts der 1te. Organisator der Ice Crash Dummies  unterzeichnete dafür  gestern die notwendigen Formulare und sicherte damit die Zukunft der Ice Crash Dummies.
 
Wir möchten uns dennoch für die langjährige und Gute Zusammenarbeit mit der Enni Eiswelt bedanken und freuen uns nun auf ein neues Zuhause.
 
Trainings und Spielzeiten folgen...
 
 
________________________________________________________________
 
-Vorbereitung gestartet!
 
19.09.18
 
Bereits am vergangenen Wochenende begann für einen Teil der Mannschaft die Vorbereitung auf die neue Saison 18/19. 
 
Beim 1. BNA Pre Season Cup in Tachov- Tschechische Republik bestritten die Ice Crash Dummies ein Wochendturnier inklusive einer Stars and Skills competition. 
 
Beim besten Goalie im Penalty killing konnte unsere #37 Dieter Ramackers den Sieg einfahren. 
 
Beim schnellsten Skater war etwas Pech dabei dort ging #26 Sascha Heußen an den Start, der leider durch einen Wackler aus dem tritt kam.
 
Beim Turnier sah es wie folgt aus:
 
Spiel.1:
Ice Crash Dummies - Bavaria Allstars 4:2
Spiel.2:
HC Valaliky - Ice Crash Dummies 2:3
Spiel.3:
Ice Crash Dummies - Team Senators 1:6
Spiel.4:
Ice Crash Dummies - Bavaria Allstars 2:4
Spiel.5:
HC Valiliky - Ice Crash Dummies 3:1
Spiel.6:
Ice Crash Dummies - Team Senators 0:4
 
Am Ende Platz 4. 
 
Und das fairste Team des Turniers brachte ebenfalls noch einen weiteren Pokal ein.
 
Wir bedanken Uns für ein tolles Wochenende und eine super Organisation.